1 / 2

Das Wetli 6tett
aus Berneck:

Je älter der Rebstock, desto tiefer reichen seine Wurzeln und desto besser vermag er auch während trockenheisser Perioden genügend Wasser aus dem Boden zu ziehen. Ebenso sind es die familiären Wurzeln, die den Winzern tagtäglich bestärken – auch bei der Winzerfamilie Wetli: Mit Kaspar jun., Matthias, Florian und Adrian reichen die Wurzeln von Kaspar sen. und seiner Frau Susanne tief.

Übrigens: Mit den Jahren bildet ein Rebstock weniger Früchte. Diese sind jedoch hinsichtlich der Konzentration der Inhaltsstoffe den „jüngeren Früchtchen” oftmals überlegen. Mit der Erfahrung des Seniors, den innovativen Ideen des Juniors und dem Winzergespür von beiden wird hier der Anspruch erhoben, Traditionen fortzuführen und dem ausgezeichneten Ruf der Weinbaugemeinde Berneck gerecht zu werden.

Ja, das Winzerleben ist fürwahr ein Glück.