Appenzeller Malbec

Appenzeller Malbec

Nach langem Warten durften wir diese Woche den ersten Teil unserer Malbec Trauben ernten. Die Chancen sind gut, dieses Jahr einen hervorragenden Appenzeller Malbec keltern zu können.

 

Am Mittwoch wurde der erste Teil der Trauben geerntet. Es werden bewusst nicht alle Trauben auf einmal gelesen, da ein Teil luftgetrocknet wird. Durch das Trocknen der Trauben wird der Saft noch konzentrierter und der Zuckergehalt und die Inhaltstoffe werden natürlich angereichert. Diese Art der Kelterung nennt man auch das „Amarone-Verfahren“.

Kaspar jun. und Matthias kontrollieren jeden Tag die Trauben auf ihren Gesundheitszustand, damit sie den richtigen Zeitpunkt finden, die Trauben von den Stielen zu trennen und „einmaischen“ zu können. Jetzt werden die restlichen Trauben im Weinberg gelesen und zusammen mit den getrockneten Beeren im Maischetank vergoren.

Wenn schlussendlich die Gärung abgeschlossen ist und der gewünschte Extraktionsgehalt erreicht ist, wird der junge Wein für mindestens 18 Monate in unseren Barriquefässern aus Appenzeller Eiche gelagert. Nach der Flaschenfüllung wird der Malbec 2020 gelagert (bis zu zwei Jahren), damit er seine Trinkreife erreicht.

 

Wir freuen uns bereits jetzt, mit Ihnen den edlen Appenzeller Malbec zu degustieren und auf den Jahrgang 2020 anstossen zu dürfen.

 

Euer Schmid Wetli Team